* Unsere Stiftung

Bildung statt Kinderarbeit

Die Stiftung fair childhood hat den Zweck, dem Verbot von Kinderarbeit Geltung zu verschaffen und die Verwirklichung des Rechts auf Bildung zu fördern.

Sie wird von der Stiftung „Kinderfonds”, einer rechtsfähigen öffentlichen Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in München, verwaltet.

Das Bildungs- und Förderungswerk (BFW) der GEW www.gew.de fördert und unterstützt fair childhood. Die Stiftung arbeitet unabhängig.

Wir sind ein Team haupt- und ehrenamtlicher Funktionäre und Mitarbeiter des GEW-Hauptvorstands in Frankfurt. Für fair childhood arbeiten wir ehrenamtlich. Die Stiftung wird von einem dreiköpfigen Vorstand geführt.
Dieser stützt sich auf einen Stiftungsbeirat, dem Expertinnen und Experten für Kinderarbeit und Entwicklungshilfe angehören.


Mehr Hintergründe:

Unsere Stiftungssatzung
Unser Treuhänder


Gemeinnützigkeit – Feststellungsbescheid (Auszug)
ausgestellt am 6. Juni 2016 vom Finanzamt München,
Abt. Körperschaften
(Steuernummer: 143/235/25227)

„Die Körperschaft ist nach § 5 Absatz 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftsteuer befreit, weil sie ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten mildtätigen und gemeinnützigen Zwecken im Sinne der §§ 51 ff. AO dient. […]

Die Körperschaft fördert mildtätige Zwecke.

Sie fördert außerdem folgende gemeinnützige Zwecke:
- Förderung der Jugendhilfe
- Förderung der Erziehung
- Förderung der Volks- und Berufsbildung sowie der Studentenhilfe
- Förderung der Entwicklungszusammenarbeit

Die Satzungszwecke entsprechen § 52 Abs. 2 Satz 1 Nr. 4, 7 und 15 AO.

Die Körperschaft ist berechtigt, für Spenden, die ihr zur Verwendung für diese Zwecke zugewendet werden, Zuwendungsbestätigungen […] auszustellen.”

Der Bescheid gilt längstens 5 Jahre vom Ausstellungsdatum ab gerechnet.


* Aktuelles* Vorstand* Satzung* Treuhänder* Spenden* FAQ* Kontakt* GEW* Impressum